Gegen die Kohle, für Klima und Heimat!

 

Auf einer Tour durch die sächsische Lausitz hat sich Simone Peter am 18. August 2014 ein Bild von den Folgen des Braunkohleabbaus gemacht. Unter anderem traf sie dabei die sorbische Aktivisten Edith Penk, die für den Erhalt der sorbischen Kultur und gegen die weitere Vernichtung von Dörfern kämpft.

Die Stationen:

Aussichtsturm Bergener See: Besichtigung der Erdabrutschung am Bergener See infolge des Braunkohleabbaus in der Region mit
Oliver Krischer MdB, stv. Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Deutschen Bundestag, Antje Hermenau MdL, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im sächsischen Landtag, Gudrun Zentis MdL, Sprecherin für Bergbausicherheit von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im nordrhein-westfälischen Landtag und anderen

Alte Spinnerei in Neustadt-Spree: Wir treffen uns mit VertreterInnen der Initiative „Strukturwandel jetzt“, die sich gegen den Bau des geplanten Tagebaus Nochten II engagieren.

Alte Schule, Schleife-Rohne: Wir diskutieren mit Edith Penk, einer Vertreterin der Sorbischen Minderheit, die vermutlich ab 2016 von der Umsiedlung durch den Neubau des Tagebaus Nochten II betroffen sein wird.

Bilder: ideengruen.de

Teile diesen Inhalt: