Ehe für alle – jetzt!

Die Iren führen uns mit ihrem Volksentscheid für die Ehe für Schwule und Lesben vor Augen, wie rückständig Deutschland bei der Gleichstellung ist. Mit der ‚Eingetragenen Lebenspartnerschaft‘ hatte Deutschland mal einen
Spitzenplatz unter den Ländern inne, jetzt hinken wir bei gleichen Rechten hinterher. In vielen Ländern Europas, wie Frankreich, Großbritannien, Spanien, Luxemburg und jetzt auch Irland, ist die Ehe  für lesbische und schwule Paare geöffnet. Das muss sich ebenso ändern wie die nach wie vor bestehende rechtliche und finanzielle
Benachteiligung von gleichgeschlechtlichen Familien mit Kindern.“ Es ist entlarvend, dass die Hardliner in der Union eine offene Abstimmung im Bundestag über gleiche Rechte für Schwule und Lesben scheuen. Ihr konservatives Ehebild, das Lesben und Schwule ausgrenzt, lässt sich offenbar nur noch mit der Knute des Fraktionszwangs durchsetzen. Wir Grüne fordern dagegen, die Abstimmung freizugeben, wie es die Antidiskriminierungsbeauftragte der Bundesregierung zu Recht verlangt. Bei dieser zentralen Bürgerrechtsfrage müssen alle Abgeordneten ohne Zwang ihrem Gewissen folgen können.

Teile diesen Inhalt: