Energiewendetour: Wuppertal-Institut

Die Energiewendetour führte Simone Peter heute zum Wuppertal-Institut. Sie besichtigte das Institut und informierte sich über aktuelle Forschungsschwerpunkte. Teilnehmer von Seiten des WI waren Prof. Dr. Uwe Schneidewind Präsident Dr. Hermann Ott Senior Advisor Globale Nachhaltigkeits- und Wohlfahrtsstrategien Dr. Ralf Schüle stellv. Leiter der Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik Dr. Michael Kopatz Projektleiter der Forschungsgruppe… Weiterlesen »

EEG-Reform: Strom wird schmutziger, nicht billiger

Zur Verabschiedung der EEG-Novelle im Bundesrat Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: 11.07.2014 „Das heute verabschiedete Gesetz der großen Koalition ist ein böses Foul an den Erneuerbaren Energien. Bürgerwindparks und Sonnenstrom werden ausgebremst während die Privilegien der Kohle bestehen bleiben. Die versprochene Entlastung der Verbraucher bleibt aus. Diese Reform macht Strom nicht billiger aber… Weiterlesen »

Keine Schlupflöcher für Fracking

In den USA sind die drastischen Folgen des Frackings bereits sichtbar. Josh Fox hat sie in seinem Film Gasland dokumentiert. Foto: © dpa Im Montagsinterview erklärt Simone Peter, wieso die Fracking-Pläne der Bundesregierung unsere Umwelt gefährden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen um die Flüchtlinge in der Kreuzberger Gerhart-Hauptmann-Schule äußert die grüne Bundesvorsitzende scharfe Kritik… Weiterlesen »

„Kohle ist der Klimakiller Nr. 1“

Im Montagsinterview erklärt Simone Peter, wieso wir der Kampf gegen die Kohlekraft weiter intensivieren müssen. Die jüngste Kritik von Bundespräsident Gauck an der europäischen Flüchtlingspolitik wertet die grüne Bundesvorsitzende als deutliche Mahnung zur Humanisierung des Asylrechts. 30.06.2014 Guten Tag Simone, heute haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihre Anti-Kohle-Kampagne gestartet. Was kannst du zu den Zielen dieser… Weiterlesen »

Gastbeitrag: EU braucht Investitionen

Die Welt 30.06.2014 Beim Stabilitätspakt sollte die Bundeskanzlerin mehr Flexibilität zulassen Von Simone Peter Angela Merkel hat ihrem Ruf als „Madame Non“ wieder alle Ehre gemacht. Kaum waren erste Vorschläge in der Welt, ob und wie in der EU mehr Spielraum für langfristig notwendige Reformen und Investitionen geschaffen werden kann, hat die Kanzlerin die Debatte… Weiterlesen »

„Kein Ablasshandel für Atomkonzerne“

Die Bundesvorsitzende Simone Peter weist im Montagsinterview den Vorschlag der Atomwirtschaft zurück, die Kosten für den Rückbau der Meiler der Allgemeinheit zu übertragen. Die Betreiber der Risikotechnologie dürften sich nicht aus der Verantwortung stehlen. Nach dem Referendum in der Ostukraine hält sie weiter an einer politischen Lösung des Konflikts fest. 12.05.2014 Simone Peter, Bundesvorsitzende von… Weiterlesen »

Raus aus der Atomkraft – für ein Europa der Erneuerbaren Energien!

Zum 28. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe am 26. April 2014 haben Bündnis 90/Die Grünen (Deutschland), Europe Écologique-Les Verts (Frankreich), Écolo (Belgien) und Déi Gréng (Luxemburg) in Schengen, unweit des Atomkraftwerks Cattenom, eine gemeinsame Erklärung verabschiedet: Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Christian Kmiotek, Präsident Déi Gréng, Claude Turmes, Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Die Grünen/EFA im… Weiterlesen »

Kohlekurs der Bundesregierung ist klimapolitischer Irrweg

Zu den Warnungen des Sachverständigenrates vor einer Gefährdung der Energiewende durch den Anstieg von Kohlestrom erklärt Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Die Warnungen der Wissenschaftler nehmen zu: Die Verbrennung von Kohle ist Klimakiller Nummer eins. Trotz Energiewende wird heute im vereinten Deutschland so viel schmutziger Strom aus Braunkohle erzeugt wie nie zuvor. Kohlestrom,… Weiterlesen »

„Deckel weg für die Erneuerbaren!“

Solarthemen: Erstmals steht eine Fachfrau für erneuerbare Energien an der Spitze der Grünen – woran merkt man das? Simone Peter: Wir Grünen haben nach der Bundestagswahl beschlossen, unsere Kernthemen, zu denen die Klima-, Umwelt- und Energiepolitik gehören, in den Vordergrund zu stellen. Die Verhandlung des Koalitionsvertrages machte zugleich deutlich, dass Schwarz-Rot die Energiewende nicht ambitioniert… Weiterlesen »