Global Divestment Day – Kein Geld für dreckige Kohle

Kein Geld für dreckige Kohle Die Carbon Divestment Bewegung bringt neuen Schwung für die Klimabewegung. Ob Versicherungsgesellschaft oder Kommune – alle sind aufgefordert, ihre Einlagen aus klimaschädlichen Bereichen abzuziehen und in nachhaltige Sektoren zu investieren. Wir unterstützen diese Forderung und den „Global Divestment Day“ am 13.2. 13.02.2015 Engl. to divest bedeutet entziehen – der „Global… Weiterlesen »

Klimagipfel: Fauler Kompromiss

Datum: 14.12.2014 Zu den Ergebnissen des Klimagipfels in Lima erklärt Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „In Lima wurde ein fauler Kompromiss erzielt, der wirksame Schritte für ein ambitioniertes Klimaschutzabkommen vermissen lässt. Was nach langem Ringen als Ergebnis vorgelegt wurde, ist das Eingeständnis des Scheiterns bei Zielen und Mitteln für einen wirksamen globalen Klimaschutz… Weiterlesen »

Wieviel neue Stromtrassen braucht die Energiewende, Frau Peter?

Wir müssen jetzt anfangen, die Netzinfrastruktur fit zu machen für eine 100%ige Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien. Dazu braucht es auch neue Stromtrassen. Beitrag von Simone Peter für neue energie 11/2014 Die Energiewende ist eine Erfolgsgeschichte. Dank des rot-grünen Erneuerbare-Energien-Gesetzes sind Sonne, Wind, Biomasse und Wasserkraft innerhalb eines guten Jahrzehnts zur tragenden Säule der Stromversorgung und… Weiterlesen »

Weder frei noch fair – Gastbeitrag von Simone Peter zu TTIP

Das Freihandelsabkommen TTIP hätte dramatische Folgen auch für die Entwicklungs- und Schwellenländer. Nach einer Studie des Ifo-Instituts würde der Handel zwischen Schwellenländern und der EU bzw. den USA um bis 30 Prozent einbrechen. Ein Beitrag in der FR vom 13.10.2014. Geheime Schiedsgerichte, intransparente Verhandlungen, Deregulierung und Aufweichung von Standards als Türöffner für Gentechnik, Hormonfleisch und… Weiterlesen »

Energiewendetour: Wuppertal-Institut

Die Energiewendetour führte Simone Peter heute zum Wuppertal-Institut. Sie besichtigte das Institut und informierte sich über aktuelle Forschungsschwerpunkte. Teilnehmer von Seiten des WI waren Prof. Dr. Uwe Schneidewind Präsident Dr. Hermann Ott Senior Advisor Globale Nachhaltigkeits- und Wohlfahrtsstrategien Dr. Ralf Schüle stellv. Leiter der Forschungsgruppe Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik Dr. Michael Kopatz Projektleiter der Forschungsgruppe… Weiterlesen »

EEG-Reform: Strom wird schmutziger, nicht billiger

Zur Verabschiedung der EEG-Novelle im Bundesrat Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: 11.07.2014 „Das heute verabschiedete Gesetz der großen Koalition ist ein böses Foul an den Erneuerbaren Energien. Bürgerwindparks und Sonnenstrom werden ausgebremst während die Privilegien der Kohle bestehen bleiben. Die versprochene Entlastung der Verbraucher bleibt aus. Diese Reform macht Strom nicht billiger aber… Weiterlesen »

Keine Schlupflöcher für Fracking

In den USA sind die drastischen Folgen des Frackings bereits sichtbar. Josh Fox hat sie in seinem Film Gasland dokumentiert. Foto: © dpa Im Montagsinterview erklärt Simone Peter, wieso die Fracking-Pläne der Bundesregierung unsere Umwelt gefährden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen um die Flüchtlinge in der Kreuzberger Gerhart-Hauptmann-Schule äußert die grüne Bundesvorsitzende scharfe Kritik… Weiterlesen »

„Kohle ist der Klimakiller Nr. 1“

Im Montagsinterview erklärt Simone Peter, wieso wir der Kampf gegen die Kohlekraft weiter intensivieren müssen. Die jüngste Kritik von Bundespräsident Gauck an der europäischen Flüchtlingspolitik wertet die grüne Bundesvorsitzende als deutliche Mahnung zur Humanisierung des Asylrechts. 30.06.2014 Guten Tag Simone, heute haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihre Anti-Kohle-Kampagne gestartet. Was kannst du zu den Zielen dieser… Weiterlesen »

Gastbeitrag: EU braucht Investitionen

Die Welt 30.06.2014 Beim Stabilitätspakt sollte die Bundeskanzlerin mehr Flexibilität zulassen Von Simone Peter Angela Merkel hat ihrem Ruf als „Madame Non“ wieder alle Ehre gemacht. Kaum waren erste Vorschläge in der Welt, ob und wie in der EU mehr Spielraum für langfristig notwendige Reformen und Investitionen geschaffen werden kann, hat die Kanzlerin die Debatte… Weiterlesen »